Details

Eintragungen Pferd/Pony

Um an WB nach WBO teilnehmen zu können muss das jeweilige Pferd/Pony nicht bei der FN als Turnierpferd registriert sein. Es muss aber natürlich einen Equidenpass besitzen, um überhaupt transportiert zu werden. Die Daten müssen entweder auf dem Nennungsformular eingetragen werden oder bei NeOn jedes Mal erneut eingegeben werden.

Sobald man an LP der Klasse E oder höher teilnimmt, muss das Pferd/Pony bei der FN als Turnierpferd eingetragen werden (Eintragung als Turnierpferd). Diese Eintragung muss jedes Jahr wieder fortgeschrieben werden (über NeOn leicht zu erledigen).

Sobald ein eingetragenes Turnierpferd einen neuen Besitzer hat, muss zur FN eine Besitzerwechselanzeige zusammen mit den Equidenpass geschickt werden.

Ponymessungen

Gemäß LPO darf ein Pony, das als Turnierpony eingetragen werden soll max. 1,48 m ohne bzw. 1,49 m mit Eisen groß sein. Ist ein Pony der der ersten Messung 1,42 m oder größer, so muss bis zum Alter von 7 Jahren jedes Jahr erneut eine Messung vorgenommen und für die Fortschreibung bei der FN eingereicht werden. Im Weser-Ems-Gebiet übernimmt das Pferdestammbuch Weser-Ems die Ponymessungen.

Ohne diese Ponymessungen gelten die Ponys als Pferde und sind in Pony-Prüfungen auf Turnieren nicht startberechtigt.

   
© Pferdesportverband Weser-Ems e.V