Montag, 07 November 2016 12:09

PM-Seminar: Von der Basisausbildung zum feinen Reiten mit Christoph Hess

geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Die Persönlichen Mitglieder in Weser-Ems laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Weser-Ems e.V. alle Interessierten zum PM-Seminar ein:


Datum:                   Dienstag, 15. November 2016
Ort:                        Reit- und Fahrverein Aschendorf in 26871 Aschendorf
Uhrzeit:                  18 Uhr bis ca. 21:30 Uhr
Referent:               Christoph Hess


Teilnehmerbeitrag: PM 15 €       Nicht-PM 25 €

                               Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre* kostenlos
                              * gilt nur in Verbindung mit Lichtbildausweis und PM-Mitgliedsausweis

Lerneinheiten:        2 Lerneinheiten (Profil 4)
Buchtipp:               „Besser Reiten“ von Christoph Hess, erschienen im FNverlag (ISBN: 978-3-88542-885-5)

 

Weitere Informationen und Anmeldungen hier: EINLADUNG

 

Das „feine“ Reiten mit nahezu unsichtbaren Reiterhilfen und einem sicher und sensibel reagierenden Pferd ist das erklärte Ziel aller Reiter. Die Ausbildungsprobleme und Lösungsansätze von Reiter und Pferd sind aber so unterschiedlich wie die die Sterne am Himmel. Sicht- und fühlbare Verbesserungen in der demonstrierten Trainingseinheit mit jedem Reiter-/Pferd-Paare zu erreichen, ist daher das erklärte Ziel des FN-Ausbildungsbotschafter Christoph Hess. Mit Reitern unterschiedlichen Alters- und Ausbildungsstandes werden Lösungswege erarbeitet und Zusammenhänge erklärt, um von der Basisausbildung zum feinen Reiten zu kommen. Die besondere Berücksichtigung der Natur des Pferdes liegt dabei im Fokus. Denn nur derjenige wird ein guter Reiter sein, der sein Pferd versteht, in dieses hineinhorcht und daraus die richtigen Folgerungen für sein eigenes Reiten ableitet.

Der Referent

Christoph Hess, geboren 1950, ist studierter Diplompädagoge mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung und Berufsreitlehrer (FN). Er ist FN-Ausbildungsbotschafter und leitete bis 2011 die FN-Abteilung Ausbildung, außerdem war er bis April 2016 Leiter des Bereiches Persönliche Mitglieder der FN. Zusätzlich führt er Richter- und Ausbilderlehrgänge im In- und Ausland durch und ist Prüfer von Richtern und Trainern auf höchstem Niveau in Deutschland. Ebenso zeichnet er sich als internationaler Dressur- und Vielseitigkeitsrichter aus.

 

Gelesen 1177 mal
   
© Pferdesportverband Weser-Ems e.V