Montag, 08 Mai 2017 07:28

Deutschlands U25 Springpokal: Sieg für Mathis Schwentker in Mannheim

geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Berufsreiterchampion gewinnt Auftakt der Turnierserie der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport

Mannheim (fn-press). Mathis Schwentker hat die erste Qualifikation von Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport unterstützt von Familie Müter für sich entschieden. Mit dem Hengst For Success legte er beim Auftakt der Turnierserie im Rahmen des Mannheimer Maimarktturniers die schnellste Runde im Stechen hin.

Mathis Schwentker (24) ist Bereiter im Stall der Familie Haunhorst in Hagen am Teutoburger Wald und Anfang April gerade erst neuer Berufsreiterchampion in Bad Oeynhausen geworden. In Mannheim hat er seine Erfolgsserie weitergeführt und im S***-Springen mit Stechen eine blitzsaubere Runde in 32,91 Sekunden hingelegt. „Ich habe mich sehr wohlgefühlt in Mannheim, tolle, Plätze, tolle Böde, wirklich ein schönes Turnier. Ich bin vor einigen Jahren als Junior schon einmal hier geritten und habe mich darauf gefreut, wieder an den Start gehen zu dürfen", sagt Mathis Schwentker. Er lobt sein Pferd, den 13-jährigen Hengst von For Success (von For Pleasure): „For Success ist am Freitag in Mannheim schon toll gesprungen und Achter geworden. Samstag hatte er eine kleine Pause und am heutigen Sonntag hat er wirklich einen tollen Job gemacht." Rang zwei geht an Stefanie Bolte (Versmold) und Quick Step, Lars Volmer (Legden) und Maja H folgen auf dem dritten Platz.

Mannheim ist die erste Station von Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und damit die erste Möglichkeit, sich für das Finale beim CHIO Aachen zu qualifizieren. Das möchte auch Mathis Schwenkter erreichen: „Natürlich will ich es gern nach Aachen schaffen, dafür muss aber alles passen. Ich möchte gern in Wiesbaden oder Balve noch eine Qualifikation reiten und hoffe, dass es klappt."

Deutschlands U25 Springpokal wird durch die Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und die Familie Müter, Elmgestüt Drei Eichen (Königslutter), finanziell ermöglicht. Auf Initiative der beiden Bundestrainer Otto Becker und Heinrich-Hermann Engemann ins Leben gerufen, gibt der Springpokal erfolgreichen Springreiter in der Altersklasse bis 25 Jahre Gelegenheit, auf Topturnieren Erfahrung im Spitzensport zu sammeln. Geritten werden Prüfungen der Klasse S** und S***.

Die Serie führt die Teilnehmer 2017 über drei renommierte Turniere zum Finale in Aachen. Nach Mannheim folgt in diesem Jahr erstmals eine Station beim Pfingstturnier in Wiesbaden und anschließend in Balve im Rahmen der Deutschen Meisterschaften. Die besten Reiter der einzelnen Etappen qualifizieren sich für das Finale beim CHIO in Aachen. Der Finalsieger des U25 Springpokals qualifiziert sich außerdem direkt für die European Youngster Cup (EY-Cup) Finalveranstaltung 2017.

Herzlichen Glückwunsch!

Quelle:fn-press.

Gelesen 1702 mal
   
© Pferdesportverband Weser-Ems e.V