Details

Am 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Diese besagte Verordnung ist bereits in aller Munde und sorgt für viele Diskussionen, Verständnisfragen und ggf. großen bürokratischen Aufwand bei den Vereinen im Verbandsgebiet, die größtenteils ehrenamtlich organisiert sind. Zielsetzung ist es, die Persönlichkeitsrechte der Menschen in der EU noch besser als bisher zu schützen. Diese Zielsetzung sollte wiederum in unser aller Sinne sein.

Jeder Verein und jeder Verband ist verpflichtet, seine bisherigen Maßnahmen im Bereich des Datenschutzes zu überprüfen und diese an die neue gesetzliche Situation anzupassen. Grund zur Sorge besteht nach unserer Auffassung mit Blick auf die Neuerungen nicht.

Grundsätzlich gelten wesentliche Inhalte des bisherigen Bundesdatenschutzgesetzes weiterhin. Hinzu kommen vor allem Aufzeichnungs- und Nachweispflichten über durchgeführte Aktivitäten im Datenschutz, die Sie zu erfüllen haben.

Genau an dieser Stelle bietet der LandesSportBund Niedersachsen Ihnen Hilfe an, mit der es möglich ist, diesen neuen Anforderungen gerecht zu werden.

Seit gestern hat der LSB- Niedersachsen einen Leitfaden zu dieser Thematik in Umlauf gebracht, der die Mitgliedsvereinen bei Umsetzung der oben Verordnung unterstützen soll:

1. Sie finden auf der folgenden Website (https://www.lsb-niedersachsen.de/lsb-mitgliederservice/lsb-mitgliederservice-downloads/) einen Handlungsleitfaden, mit dem Sie Schritt für Schritt die datenschutzrechtlichen Gegebenheiten und Erfordernisse Ihres Vereins erfassen können. Dieser Leitfaden wird ergänzt durch konkrete Mustervorlagen, die Sie bei Bedarf auf Ihren Verein bezogen nutzen können. Wenn Sie den Leitfaden Schritt für Schritt abarbeiten und die entsprechenden Aufzeichnungen aufbewahren, liegt Ihnen bereits eine aussagekräftige Dokumentation der datenschutzrechtlichen Aktivitäten des Vereins vor, die gegenüber den Datenschutzbehörden als Nachweis eines geordneten Datenschutzmanagements verwandt werden kann.

2. Umfangreiche zusätzliche Informationen, Musterschreiben und -formulare erhalten Sie darüber hinaus auf unserer Vereinsberatungsplattform VIBSS. Diese ist ebenfalls über  des LSB Niedersachsen Website erreichbar.

3. Sollten Sie im Ergebnis Ihrer Ermittlungen einen Datenschutzbeauftragten benötigen oder möchte sich die vom Vereinsvorstand betraute Person zielgerichtet auf Vereinsbedürfnisse schulen lassen, wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Sportbund. Der LSB wird zahlreiche zusätzliche Informations-Sonderveranstaltungen auf Basis unserer bewährten Qualifix-Seminare zur EU-Datenschutzgrundverordnung über die Sportbünde ermöglichen. Die Teilnahme an einer solchen Veranstaltung kann als Qualifikationsnachweis der erforderlichen Sachkunde des Datenschutzbeauftragten dienen.

   
© Pferdesportverband Weser-Ems e.V
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok